Direkt zum Inhalt
Ein Junge hat Spaß auf dem Klettergerüst

Putzbrunn, Parkstraße

Umgesetzt von: BML BauService GmbH
Mit der feierlichen Schlüsselübergabe konnte am 1. September 2021 das Neubauprojekt Putzbrunn – Parkstraße mit 76 Mietwohnungen und einer Tiefgarage termingerecht abgeschlossen werden.

Landrat Christoph Göbel und Bürgermeister Klostermeier ließen es sich nicht nehmen, die symbolischen Schlüssel persönlich in Empfang zu nehmen. Bei strahlendem Sonnenschein waren auch Mieter und weitere Festgäste der Einladung gefolgt.

„Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum ist in den Ballungsräumen, gerade in und um München, ungebrochen hoch. Es ist daher sehr zu begrüßen, dass sich der Landkreis München und die Gemeinde Putzbrunn dazu entschieden haben, ein gemeinsames Wohnungsbauprojekt mit der BML BauService GmbH (Tochterunternehmen der Baugesellschaft München-Land GmbH) als Generalübernehmer zu realisieren“, erklärte Daniel Krieg, Bereichsleiter Finanzen bei der BML.

Im Juli 2019 erfolgte der erste Spatenstich. Zwei Jahre später können 76 familienfreundliche Wohnungen in drei Gebäuden mit einer Tiefgarage an die Bauherren übergeben werden. Für die Gemeinde Putzbrunn wurden 22 Wohnungen errichtet, in die Mitarbeiter der Gemeinde und über ein Einheimischen- Modell Putzbrunner Bürger einziehen. Im Auftrag des Landkreises München entstanden 54 Wohnungen, die von Mitarbeitern des Landratsamts belegt werden. Alle Wohnungen sind barrierefrei, d. h. sie verfügen über eine einfache Zugänglichkeit. Zudem sind je drei der Wohnungen des Landkreises und der Gemeinde rollstuhlgerecht ausgestattet. Der Wohnkomplex verfügt über zwei naturnahe Quartiersspielplätze für Kleinkinder mit gemütlichen Aufenthaltszonen und Sitzbereichen. Zusätzlich wurde ein weiterer Spielplatz mit grüeren Spielgeräten und einem Rodelhügel angelegt. Die Spielplätze bilden auch für die Öffentlichkeit einen Ort der Begegnung.

Ansprechpartner:

Gemeinde Putzbrunn

Rathausstraße 1
85640 Putzbrunn
Auf der Karte ansehen

Bei der Planung des Wohnungsbauprojektes wurden kologische Aspekte berücksichtigt. Sowohl die Gebäudehülle als auch die Anlagentechnik sind auf den Standard eines KfW-Effizienzhauses 55 ausgelegt. Zudem werden die Wohnungen mit Fernwärme beheizt, die überwiegend aus Geothermie gewonnen wird. Auf den Dachflächen wurde eine genossenschaftlich organisierte Photovoltaikanlage verbaut. Die Bewohner haben die Möglichkeit, den auf dem eigenen Dach erzeugten Strom zu günstigen Konditionen zu beziehen.

Für elektrisch betriebene Fahrzeuge wurden die Stellplätze in der Tiefgarage jeweils mit einem Stromanschluss ausgestattet. Auch die Kellerabteile wurden großzügig gestaltet und verfügen über eine eigene Beleuchtung sowie eine Lademöglichkeit für E-Bikes. Darüber hinaus sind 36 Besucherparkplätze für PKWs vorhanden. An vier davon sind über Stromdoppelladesäulen Ladepunkte für Kraftfahrzeuge installiert. Zur Realisierung des Wohnprojektes wurden Fördermittel aus dem kommunalen Wohnraumförderprogramm eingesetzt.

Die Maßnahme wird deshalb mit 30 Prozent der förderfähigen Kosten vom Freistaat Bayern gefördert. Trotz der Corona-bedingten Einschränkungen und der Knappheit an Handwerksfirmen, aber auch an Baustoffen, konnte der Neubau termin- und kostengerecht durch die BML BauService fertiggestellt und an die beiden Bauherren übergeben werden. Ursächlich hierfür war die herausragende Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis München, der Gemeinde Putzbrunn, den Planungsbüros, den Baufirmen und Handwerksbetrieben und nicht zuletzt dem Engagement der verantwortlichen Mitarbeitern der BML.

Weitere Mietobjekte

Unterschleißheim, Margaretenanger

Unterschleißheim ist ein attraktiver Lebensmittelpunkt für rund 26.000 Einwohner.

Aschheim, Brauneckstraße

Besonders in Bayern nutzten bisher einige Städte und Gemeinden das sogenannte Einheimischenmodell, das ortsansässigen Bürgern vergünstigte Konditionen beim Erwerb von Bauland gewährte.