Niedrigenergiehaus-Standard durch Modernisierung erreicht

In der Zeit von April bis Okober 2006 wurde in Unterhaching, Fasanenstr. 76 + 78 eine Wohnanlage aus dem Jahre 1967 der BML umfassend modernisiert. Ein großer Augenmerk wurde hierbei auf die Energieeinsparung gelegt. Daher wurde das gesamte Gebäude allseitig "gut eingepackt", d. h. im Detail:
  • an der Außenfassade wurde ein Vollwärmeschutzsystem mit einer Stärke von 10 cm (WLG 0,35) angebracht
  • auf der obersten Geschossdecke zum Dach wurde eine 18 cm starke Dämmung (WLG 0,35) ausgelegt
  • auf der Unterseite der Kellerdecke wurden 6 cm starke Dämmplatten (WLG 0,35) befestigt
  • die Fenster wurden bereits in den letzen 3 Jahren erneuert, im Zuge der jetzt durchgeführten Arbeiten wurden nur noch die alten  Metall-Kellerfenster durch hochwertige Kunststofffenster mit Isolierverglasung ersetzt.
Im Frühjahr dieses Jahres wird dann noch die Wärmeerzeugung der gesamten Wohnanlage Fasanenstr. 70-78 an das Nahwärmenetz der Geothermie Unterhaching angeschlossen. Die alten Gaskessel haben damit ausgedient. Ein vollständig regenerativer Energieträger wird zukünftig für umweltfreundliche Wärme sorgen.

Durch diese Maßnahmen erreicht das Gebäude den Niedrigernergie-Haus-Standard und es können ca. 180.000 kg CO2  im Jahr eingespart werden.