Baugesellschaft München-Land zieht positive Bilanz im aktuellen Bericht für das Geschäftsjahr 2008

Im aktuellen Bericht für das Geschäftsjahr 2008 zieht die Baugesellschaft München-Land (BML) mit Sitz in Haar positive Bilanz und auch der Ausblick ist optimistisch: „Es ergeben sich nach heutigem Kenntnisstand keine Risiken mit wesentlichen negativen Einflüssen auf die Geschäftstätigkeit und die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage“, sagt BML-Geschäftsführer Ulrich Bittner.

Bei Betrachtung des Jahresabschlusses sind vor  allem die Umsatzerlöse aus der Hausbewirtschaftung zu erwähnen, die im Jahr 2008 durch Neubezug von Wohnanlagen eine weitere Steigerung erfuhren.   Bei stabiler Ertragslage der Kerngeschäftsfelder lag der Jahresüberschuss im Gesamtergebnis im Berichtsjahr bei 93.500 €. Dieser nicht allzu hoch erscheinende Gewinn ist allerdings aufgrund der hohen Modernisierungs- und Instandhaltungsaufwendungen zu erklären, welche bei der BML eine wesentliche Bedeutung haben.

Die Vermögens- und Finanzlage der BML sieht sehr gut aus. Das Stammkapital der 28 Gesellschafter – davon der Landkreis München und 25 seiner Gemeinden - hat sich 2008 von 94,4769 Mio. € auf 99,5059 Mio. € erhöht. Die Eigenkapitalquote mit rund 63% liegt weit über dem Branchendurchschnitt.

Auch im Geschäftsjahr 2008 hat die Baugesellschaft München-Land Projekte realisiert. So wurde die neue Seniorenwohnanlage in Unterföhring mit 33 Wohnungen fertiggestellt. Der Bau eines Pflegezentrums in Unterföhring wurde 2008 fortgeführt und 2009 beendet. In Feldkirchen hat die BML 30 Mietwohnungen errichtet und in Aschheim wurde der zweite Erweiterungsbau des betreuten Wohnens mit 20 Wohneinheiten begonnen und im Mai 2009 beendet. 2008 wurde eine Komplettmodernisierung mit Fassadenvollwärmeschutz, Fensteraustausch und Erneuerung der Balkone bei einer Wohnanlage in Höhenkirchen-Siegertsbrunn, vorgenommen. Kostenträchtige Teilmodernisierungen sind bei Wohnanlagen in Pullach, Haar und Planegg zu verzeichnen. Auch in 2009 wurden die umfangreichen Komplettmodernisierungen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Ismaning mit einem Investitionsvolumen von 8 Mio. € fortgeführt.

Seit 2001 wird die BML als Ökoprofit-Betrieb ausgezeichnet und in den Jahren 2007 und 2008 erhielt sie die entsprechenden Urkunden für ihr Engagement im Umweltschutz. Dieser Einsatz wurde auch 2008 fortgesetzt: In Oberhaching wurde eine Wohnanlage an das Nahwärmenetz eines Biomasseheizkraftwerks angeschlossen und für alle Gebäude der BML liegen die gesetzlich geforderten Energiepässe vor. 2009 wird dieses Engagement beispielsweise mit dem Anschluss von Wohnanlagen in Aschheim, Feldkirchen, Unterföhring und Pullach an die Geothermie fortgeführt.

Aktuell in Abwicklung sind der Neubau von 17 Mietwohnungen in Oberschleißheim für den eigenen Bestand und eine Baubetreuung mit 20 Eigentumswohnungen für die Stadt Garching. Weitere Bauprojekte in verschiedenen Gemeinden sind im Gespräch. Hinzu kommen weiterhin umfangreiche Komplettmodernisierungen von Wohnanlagen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Ismaning. Für 2010 wurde ein Investitionsvolumen von 11,4 Mio. € veranschlagt.