Baugesellschaft München-Land feierte Richtfest in Aying

Die Notwendigkeit des Wohnungsneubaus gerade in Ballungsräumen, wie in und um München, ist unbestritten und die Gemeinde Aying „hat die Zeichen der Zeit erkannt und lässt für ihre Bürger Wohnraum errichten“, erklärte Ulrich Bittner, Geschäftsführer der Baugesellschaft München-Land (BML), beim Richtfest für neun Mietwohnungen am Bahnhof in Aying. Im zweiten Baubschnitt entstehen dort für knapp 2,34 Millionen Euro drei Zwei-Zimmerwohnungen und sechs Drei-Zimmerwohnungen, die bis Dezember 2017 bezugsfertig sein sollen. Die relativ hohen Gesamtkosten sind unter anderem auf den Erschütterungs- und Schallschutz zurückzuführen, der durch die Nähe zur S-Bahn nötig ist.

Für die frei finanzierten Wohnungen hat die BML Eigenmittel in Höhe von 900.000 Euro eingesetzt und der Rest wird mit zwei Darlehen finanziert, die von der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg ausgereicht werden. Die Gemeinde Aying stellt das Grundstück für einen Erbbauzins von nur 100 Euro pro Jahr zur Verfügung. Die Kaltmiete für die Wohnungen beträgt 9,70 Euro pro Quadratmeter. Hinzu kommen 3 Euro Nebenkosten pro Qudratmeter. Den Mietern stehen ein Keller für Waschmaschinen und ausreichend Kfz-Stellplätze inklusive vier behindertengerechte Stellplätze zur Verfügung. Außerdem wird im Außenbereich ein kombiniertes Mülltonnen- und Fahrradhaus errichtet.

Seit März 2017 wird an den Wohnungen gebaut und nun wurde die erste Etappe – das Richtfest – traditionell mit dem Richtspruch und mit einem Richtschmaus im Gasthaus Kastanienhof gefeiert. Zu den Gästen zählten neben den am Bau beteiligten Unternehmen und Handwerker auch Ayings Bürgermeister Johann Eichler und seine Stellvertreter, Gemeinderäte, Beschäftigte der Gemeindeverwaltung sowie Aufsichtsräte und Gesellschafter der BML. Aying gehört der BML seit 2014 als Gesellschafter an. Insgesamt sind 27 von 29 Landkreis-Kommunen sowie der Landkreis München, der Bezirk Oberbayern und die Kreissparkasse München Starnberg Ebersbeg Gesellschafter bei der BML.