Baugesellschaft München-Land übergibt 14 Mietwohnungen in Ottobrunn

Fleißig wird am Neubau von 85 Mietwohnungen in der Josef-Seliger-Straße 10 bis 14 gebaut. Nun sind im zweiten Teilbereich 14 Maisonette-Wohnungen fertiggestellt worden. Die Baugesellschaft München-Land (BML) kann diese Wohnungen trotz Corona-Einschränkungen pünktlich am 1. Juni 2020 an die Bewohner übergeben.

Bereits im November 2019 wurde ein Teilabschnitt mit 38 Wohnungen bezogen. Jetzt kommen 13 weitere Wohnungen mit jeweils etwa 124 Quadratmetern hinzu und im Herbst 2020 sollen weitere 33 Wohneinheiten bezugsfertig sein. Besonderheit bei den Wohnungen des zweiten Teilabschnittes: Es sind Maisonette-Wohnungen in drei aneinander gereihten Gebäuderiegeln, die nicht unterkellert wurden. Ersatz für die Kellerräume gibt es für die Bewohner im angrenzenden ebenerdigen Nebengebäude.

Im Außenbereich stehen Fahrradabstellplätze sowie ein Mülltonnenhaus für alle Häuser zur Verfügung. Am Kleinkinderspielplatz müssen noch einige Arbeiten erledigt werden. Zum Wohnungskomplex gehört auch eine Tiefgarage.

Drei Wohnungen wurden mit Fördermitteln des Landkreises München errichtet. Die übrigen elf Maisonette-Wohnungen sind frei finanziert. Finanziell beteiligt hat sich auch die Gemeinde Ottobrunn, die sich dadurch das dauerhafte Belegungsrecht gesichert hat. Die Nettomieten betragen 9,97 Euro pro Quadratmeter. Hinzu kommen 3,70 Euro Nebenkosten pro Quadratmeter und monatlich 52 Euro Miete für einen Tiefgaragen-Stellplatz.

Insgesamt belaufen sich die Kosten für den kompletten Bauabschnitt mit drei Teilbereichen auf knapp 31,5 Mio. Euro. Der Landkreis steuerte zur Finanzierung 2 Millionen Euro bei, die Gemeinde beteiligte sich mit 1,8 Millionen, die Baugesellschaft München-Land gab 3,5269 Mio. Euro sowie das Grundstück (4,25 Mio. Euro) dazu. Die Restsumme wurde mit Darlehen der EOF-Förderung, der Versicherungskammer Bayern und der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg abgedeckt.      

„Die Notwendigkeit des Wohnungsneubaus in Ballungsräumen, gerade in und um München und insbesondere für sozial Schwächere, ist in aller Munde“, so BML-Geschäftsführer Ulrich Bittner. „Es ist deshalb sehr zu begrüßen, dass die Gemeinde Ottobrunn die Zeichen der Zeit erkannt hat und für ihre Bürger Wohnraum errichten lässt.“ Die Gemeinde hat sich bei diesem Bauprojekt auch mit Hilfestellungen beim Abbruch und Neubau eingebracht.

Die BML sorgt in Zusammenarbeit mit den Kommunen seit 66 Jahren für bezahlbaren Wohnraum. 27 der 29 Landkreis-Kommunen sind Gesellschafter bei der BML. Hinzu kommen als Gesellschafter der Landkreis München, der Bezirk Oberbayern und die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg.